Aufgrund der Coronakrise schrauben zur Zeit viele Unternehmen ihr Marketingbudget herunter. Die Werbeausgaben auf Facebook, Instagram & Co. fallen kleiner aus als sonst. Aber was genau sind die Folgen davon? Verringert sich dadurch tatsächlich nur der bezahlte Traffic? Der neue Blogartikel liefert Antworten auf diese Fragen.

 

Dass man im Marketing nicht in Silos, sondern kanal- und plattformübergeifend denken sollte, ist den Meisten bekannt. Und dennoch fahren viele Unternehmen ihre Werbung auf den sozialen Medien herunter, ohne sich anscheinend Gedanken darüber zu machen, dass das nicht nur den bezahlten, sondern auch den organischen Traffic beeinflussen könnte. Dabei sind doch gerade jetzt, wo so viele Menschen Zuhause sitzen, die Nutzer auf den sozialen Netzwerken besonders aktiv unterwegs. JUST Media, eine internationale Digital Marketing Agentur, hat die Social-Media-Tätigkeiten ihrer Kunden intensiv analysiert und stellt die Findings zur Verfügung:

 

1. Unternehmen A, das normalerweise Werbekampagnen auf Facebook, Instagram etc. schaltet und diese mit Ausbreitung des
Coronavirus 
eingestellt hat, sieht seitdem auch einen Verlust im Hinblick auf seinen organischen Social-Media-Traffic.

2. Unternehmen B hingegen, das sein Werbebudget nicht reduziert hat, verzeichnet keinen Verlust seines organischen Traffics. Das spricht dafür, dass der Traffic Einbruch bei Unternehmen A tatsächlich dem pausierten Werbebudget und nicht der allgemeinen Unsicherheit in der Bevölkerung geschuldet ist.

3. Unternehmen C hat sich dazu entschlossen, sein Werbebudget im Vergleich zum Vorjahr trotz der Coronakrise zu erhöhen. Wie du wahrscheinlich schon erwartet hast, hat dieses Unternehmen nicht nur durch die Werbung mehr Menschen erreicht, sondern dadurch auch seinen organischen Traffic steigern können.

4. Natürlich geht es in den sozialen Medien nicht nur um Traffic. Eine wichtige Kennzahl ist das Engagement der Nutzer. Unternehmen, die derzeit aktiv auf den sozialen Medien unterwegs sind, können von einem erhöhten Nutzerengagement profitieren. Mehr Menschen denn je sitzen jetzt Zuhause und verbringen im Durchschnitt mehr Zeit als sonst in den sozialen Medien. Das kannst du für dich nutzen, indem du weiterhin aktiv Beiträge erstellst und deine Zielgruppe dazu aufforderst, deine Posts zu liken, zu kommentieren oder zu teilen.

  

Jetzt anrufen >> T. +436643552090

Peter Lemmerer beschäftigt sich seit 2002 in der Werbeagentur WerbeConnection mit Online Marketing. Neben Content Management, Newsletter-Marketing und der Betreuung von Social Media-Kanälen und Websites erfüllt er Botschaften mit Leben, entwickelt Gestaltungs- 

und Kommunikationslösungen für Marken, Produkte und Dienstleistungen seit 35 Jahren.

 

Fotocredit: Pixabay