Leider investieren noch immer zu viele Unternehmen zu wenig Zeit in die sozialen Medien. Damit einher geht das Phänomen, dass die Kollegen, die für den Unternehmensauftritt bei Facebook, Instagram und Co. zuständig sind, oft in letzter Minute irgendeinen Beitrag erstellen. Damit überhaupt noch etwas gepostet wird. Dass du damit kaum weit kommen wirst, ist klar. Um diesen wenig durchdachten Last-Minute-Posts ein Ende zu setzen, solltest du einen genauen Redaktionsplan entwickeln, sodass du immer weißt, was für ein Beitrag an welchem Tag auf welcher Plattform ansteht. Hootsuite stellt genau so einen Plan derzeit zum Download zur Verfügung.

Bevor du mit dem Redaktionsplan loslegst, solltest du dir zunächst einen genauen Überblick schaffen. Auf welchen Social-Media-Plattformen ist dein Unternehmen aktiv? Was sind die Hauptziele, die du auf dem Kanal verfolgst und wer ist dort deine Zielgruppe? Es kann sehr gut sein, dass du auf Twitter eine andere Zielgruppe ansprichst als auf Instagram. Nachdem du deine eigene Situation analysiert hast, kannst du dir im nächsten Schritt auch einen Überblick über deine Wettbewerber verschaffen. Auf welchen Plattformen sind sie unterwegs? Wie kommunizieren sie auf welchem Kanal und wie oft posten sie in der Woche?

Wie oft und wann du deine Beiträge erstellst, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Zum Beispiel von deiner Branche, deiner Zielgruppe, aber auch von der Plattform selbst. Für B2B-Unternehmen lautet die Empfehlung in der Regel, vormittags zu posten. B2C-Unternehmen erreichen ihre Zielgruppe oft nachmittags sehr gut.

Anschließend musst du natürlich auch noch entscheiden, was du posten möchtest. Möchtest du deine Produkte und Dienstleistungen bewerben und dadurch die Conversions ankurbeln? Sollen deine Beiträge deine Markenwahrnehmung stärken und die Nutzer unterhalten? Nutzt du nur eigene Inhalte oder kannst du auch auf andere Beiträge zurückgreifen, z.B. Bewertungen begeisterter Kunden? Am besten ist ein Mix aus den verschiedenen Beitragstypen. Denn du möchtest weder zu werblich rüberkommen, noch möchtest du nur Inhalte posten, die zwar unterhalten, aber nicht zum langfristigen Erfolg des Unternehmens beitragen. Achte bei all deinen Beiträgen darauf, dass du dich authentisch präsentierst und deiner Zielgruppe einen Mehrwert bietest.

     

    Jetzt anrufen >> T. +436643552090 

    Peter Lemmerer beschäftigt sich seit 2002 in der Werbeagentur WerbeConnection mit Online Marketing. Neben Content Management, Newsletter-Marketing und der Betreuung von Social Media-Kanälen und Websites erfüllt er Botschaften mit Leben, entwickelt Gestaltungs- 
    und Kommunikationslösungen für Marken, Produkte und Dienstleistungen seit 35 Jahren.

    Fotocredit: Pixabay