Die Nutzer werden immer ungeduldiger und anspruchsvoller.

Während die Nutzererwartungen steigen, verlieren viele Unternehmen Umsätze aufgrund nicht performanter mobiler Seiten. Warum ist die mobile Optimierung ein Muss für Werbetreibende.

Während die Nutzererwartungen steigen, verlieren viele Unternehmen Umsätze aufgrund nicht-performanter mobiler Seiten. Warum ist die mobile Optimierung ein Muss für Werbetreibende?

Desktop-Webseiten können und sollten nicht einfach eins zu eins für Mobilgeräte nachgebaut werden. Denn Desktop funktioniert ganz anders – sei es bei Formularen, Fragebögen, der Anzahl von Feldern oder Buttons. Bei Mobile müssen auf einem viel kleineren Screen alle relevanten Funktionen untergebracht werden, gleichzeitig muss die Webseite schnell und die Gestaltung benutzerfreundlich sein. Es heißt bei all diesen Faktoren also: Mobile First! Denn der erste Eindruck zählt: Ein Großteil der Online-Einkäufer, 79 Prozent, kehrt nach einer schlechten Nutzererfahrung nicht wieder auf die jeweilige Webseite zurück.

Seit 2015 ist die mobile Optimierung einer Webseite ein Ranking-Faktor für die Google-Suche. Im selben Jahr gingen in den USA erstmals mehr Suchanfragen über Mobile als über Desktop ein. Mobile hat Desktop also überholt. Zusätzlich zur mobilen Optimierung ist seit vergangenem Jahr die mobile Ladegeschwindigkeit ein Ranking-Faktor geworden. Das heißt, dass langsame mobile Webseiten im Ranking benachteiligt werden.

Der erste Schritt besteht darin, den Status Quo der eigenen Webseite zu kennen. Dabei hilft unter anderem das Tool Test My Site, das erst kürzlich überarbeitet und um neue Features erweitert wurde. Es bewertet die Ladegeschwindigkeit von Webseiten sowie einzelnen Unterseiten und bietet die Möglichkeit, die eigene Ladezeit mit der von Mitbewerbern zu vergleichen. Zu guter Letzt können Webseitenbetreiber ausrechnen lassen, wie sich eine schnellere Webseite auf die eigenen Umsatzzahlen auswirken kann. Das Tool hilft auch dabei, nach der Prüfung des Status Quo direkt mit der Optimierung zu starten und gibt dazu individuelle Handlungsempfehlungen.

 

Für weiteren Fragen stehen wir natürlich auch gerne zur Verfügung. 

Peter Lemmerer beschäftigt sich seit 2002 in der Werbeagentur WerbeConnection mit Online Marketing. Neben Content Management, Newsletter-Marketing und der Betreuung von Social Media-Kanälen und Websites erfüllt er Botschaften mit Leben, entwickelt Gestaltungs- und Kommunikationslösungen für Marken, Produkte und Dienstleistungen.

 Fotocredit: pixabay